Zum Inhalt springen
Kontakt

Welche Themen interessieren Sie:

Welcher Berufsgruppe gehören Sie an:

Projektvorstellung
14.07.2020

Schnell am See – der Bau des Marissa Ferienparks

Der Marissa Ferienpark von oben

Skandinavische Gemütlichkeit mit Sandstrand und Building Information Modeling (BIM): Der Marissa Ferienpark in Niedersachsen ist ein tolles Urlaubsziel – und ein Beispiel, wie Bauen im 21. Jahrhundert aussehen kann.

Ein moderner Ferienpark, digital gebaut

Locker verteilt stehen die sand- und anthrazitfarbenen Ferienhäuser am Ufer des Dümmer Sees. Bis Ende 2021 entsteht hier auf einem 18 ha großen Grundstück eine neue Art von Ferienpark. Nicht nur sein Konzept, ein achtsamer Tourismus im Einklang mit der Natur, ist besonders, auch der Planungs- und Bauprozess des Projekts ist eine (virtuelle) Reise wert. Denn das Bau-Team um Dipl.-Ing. Christian Schaefer nutzt alle Möglichkeiten und Potenziale des digitalen und großformatigen Bauens. 
Großprojekte wie der Marissa Ferienpark zeigen, was beim Bauen der Zukunft immer wichtiger wird: ein transparenter und organisierter Bauprozess für alle Beteiligten und eine schnelle und moderne Bauweise, die keine Einsparungen in der Qualität zulässt.

Die Uferansicht auf den Marissa Ferienpark
Der Marissa Ferienpark entsteht am östlichen Ufer des Dümmers.
Appartementhäuser des Marissa Ferienparks
Die Appartements und Ferienhäuser sind in drei verschiedenen Größen konzipiert, der größte Typ L für bis zu 10 Personen.
Ein Appartement des Marissa Ferienparks mit Balkon von außen
Alle Appartements besitzen großzügige Balkone oder eine Terrasse.
Der Marissa Ferienpark am Dümmer See
Die Pultdächer der Ferienhäuser und -appartements werden noch begrünt.
Ferienhäuser im Marissa Ferienpark
Nicht nur von außen modern: Alle Ferienhäuser haben eine eigene Sauna, die größte Variante zusätzlich einen Indoor-Pool.
Der Marissa Ferienpark mit dem Dümmer See im Hintergrund
Noch bis Ende 2021 wird im Marissa Ferienpark gebaut.
Der Wohn-Ess-Bereich eines Ferienhauses.
Im Inneren eines Ferienhauses: Eine Galerie verbindet den ersten Stock mit dem Wohn-Ess-Bereich.
Innenansicht einer Küche in einem Ferienhaus.
Die Küche ist großzügig und offen konzipiert.
Das Schlafzimmer eines Ferienhauses mit Terrassen-Zugang.
Lichtdurchflutet und modern – ein Schlafzimmer mit Zugang zur Terrasse.
Eine Treppe führt in den ersten Stock des Ferienhauses.
Im Obergeschoss des Haustyps L befinden sich drei Schlafzimmer.

Ein Großprojekt in kurzer Zeit

Die Wahl des ausführenden Bauunternehmens Alfred Döpker fiel schlussendlich auf eine großformatige Bauweise mit Systemwandelementen in Kombination mit einer digitalen Planungshilfe für BIM Die Vorteile des digitalen Bauens lagen auf der Hand: Dank der Gebäudemodelle in 3D haben alle Beteiligten über den gesamten Planungs- und Bauprozess hinweg Zugang zu sämtlichen Informationen. So konnten die Bauherr*innen in der Planungsphase frühzeitig feststellen, wie das Projekt in Bezug auf Konstruktion, aber auch Zeit- und Materialplanung effizient realisierbar war und an welchen Stellen Optimierungsbedarf bestand. Dabei wurde beispielsweise die Wandplanung für eine Umsetzung mit Systemwandelementen optimal angepasst: Die Prüfung des Modells mit dem Digitalservice blue.sprint führte zu einer Reduzierung der Trennwanddicke – nur eine Optimierung von vielen, die Kosten und Zeit einspart.

"Knappe Bauzeit und hoher Qualitätsanspruch – mit dem Bauprojekt mussten wir Gegensätze vereinen."
Dipl.-Ing. Christian Schaefer
Geschäftsführer des Alfred Döpker Bauunternehmens

Eine Kombination, die greift

Beim Bau der Ferienhäuser werden Systemwandelemente (SWE) für die Außen- und tragenden Innenwände eingesetzt, auch die massiven Dachplatten sind aus Porenbeton. Die Appartementhäuser werden aus Planblöcken für die Außenwände und Trennwandelementen für die Innenwände gebaut. Die großformatigen Wandelemente sind einfach in der Verarbeitung, haben keinen Verschnitt und eine glatte Oberfläche, die nicht verputzt werden muss. So werden Arbeitsaufwand und Arbeitszeit reduziert, und das bei gleichbleibend hoher Rohbauqualität. Dank der intensiven Abstimmung in der Planungsphase und den im Modell hinterlegten umfangreichen Datensätzen definierte das Team des Bauunternehmens Alfred Döpker exakt die technischen Eigenschaften einzelner Bauteile, aber auch die Baustoff-Mengen und Verarbeitungszeiten.  Das gab den Bauunternehmern planerische Sicherheit und eine Basis für die zuverlässige Projektabwicklung. 

Gemütlichkeit auf Skandinavisch

Dimension und Qualität des Bauvorhabens beeindrucken. Die Ferienhäuser in hochwertiger und moderner Architektur wurden von dänischen Architekt*innen und Interieurdesigner*innen entworfen, die „Hygge“, das skandinavische Gemütlichkeits-Prinzip mit einem modernen Einrichtungskonzept verbinden. Die Bewohner*innen des Resorts können bei der Inneneinrichtung aus drei unterschiedlichen Stilen auswählen. Durch ihre begrünten Pultdächer fügen sich die Häuser trotz ihrer massiven Bauweise harmonisch in die Landschaft am See ein. 

Die Nachfrage ist groß

Etwa die Hälfte der Wohneinheiten des Resorts wurden bereits verkauft, die Nachfrage ist weiterhin groß. Im Juli 2020 beginnen die Bauarbeiten am Herzstück des Resorts: Auf der Plaza mit Tagungszentrum, Restaurant und Wellness-Haus wird sich in Zukunft das Leben im Erholungsresort am Dümmer See abspielen. Bis Ende 2021 soll die gesamte Anlage des Marissa Ferienparks fertig gestellt sein – nicht nur digital, sondern auch real.

Jetzt kontaktieren
Andreas Radischewski im Portrait

Ihr direkter Kontakt zu uns

Das Expertenteam um Dipl.-Ing. Andreas Radischewski beantwortet Ihre Fragen.

Jetzt kontaktieren
Kontakt aufnehmen

Kontakt

Das Expertenteam um Dipl.-Ing. Andreas Radischewski kümmert sich gerne um Ihr Anliegen.

Andreas Radischewski im Portrait

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

* Pflichtangaben
Info zu PLZ und Tätigkeit: Nicht jedes unserer Produkte ist für alle Bereiche oder in jeder Region verfügbar. Durch Ihre Angabe, können wir bereits die für Sie passenden Inhalte aussteuern.

Mit Absenden dieses Formulars erkläre ich mich einverstanden, zum Zwecke der Beratung von der Xella Deutschland GmbH bzw. Ytong Bausatzhaus GmbH / Xella Aircrete Systems GmbH kontaktiert zu werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber den genannten Gesellschaften widerrufen (z.B. per E-Mail an datenschutz-service@xella.com oder per Post an Xella Deutschland GmbH; Datenschutz, Düsseldorfer Landstraße 395, 47259 Duisburg). Ein Widerruf gegenüber einer Gesellschaft gilt grundsätzlich für alle drei o.g. Gesellschaften.

Einzelheiten zur Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten finden sich in der Datenschutzinformation.

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

* Pflichtangaben
Info zu PLZ und Tätigkeit: Nicht jedes unserer Produkte ist für alle Bereiche oder in jeder Region verfügbar. Durch Ihre Angabe, können wir bereits die für Sie passenden Inhalte aussteuern.

Mit Absenden dieses Formulars erkläre ich mich einverstanden, zum Zwecke der Beratung von der Xella Deutschland GmbH bzw. Ytong Bausatzhaus GmbH / Xella Aircrete Systems GmbH kontaktiert zu werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber den genannten Gesellschaften widerrufen (z.B. per E-Mail an datenschutz-service@xella.com oder per Post an Xella Deutschland GmbH; Datenschutz, Düsseldorfer Landstraße 395, 47259 Duisburg). Ein Widerruf gegenüber einer Gesellschaft gilt grundsätzlich für alle drei o.g. Gesellschaften.

Einzelheiten zur Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten finden sich in der Datenschutzinformation.